Wahlprogramme für die Landtagswahl 2018 in Bayern

Zuletzt aktualisiert: 13.10.2018

Auf dieser Seite finden Sie die Wahl­programme der Parteien, die an der Landtagswahl 2018 in Bayern teilnehmen werden. Zum jetzigen Zeitpunkt haben alle „etablierten Parteien“ ihr Wahl­programm veröffentlicht.

Wahlprogramme aller Parteien für die Landtagswahl in Bayern

Die Parteien werden in der Reihenfolge vorgestellt, in der sie in der Prognose für die Landtags­wahl 2018 aufgeführt werden.

Werbung

Wahlprogramm der CSU

  • Status: beschlossen (15. September 2018)

Ihr Wahlprogramm für die Landtagswahl 2018 in Bayern nennt die Christlich-Soziale Union gleich „Regierungs­programm“. Denselben Begriff benutzt die Union bei Bundestags­wahlen. Das CSU-Programm der letzten Landtagswahl trug den Titel „Der Bayernplan“ – dieser Titel wird bei der Landtags­wahl 2018 nicht erneut verwendet.

Wahlprogramm der CSU für die Landtagswahl 2018 in Bayern

Das Wahlprogramm der CSU für die Landtagswahl 2018 wurde auf dem Parteitag in München am 15. September 2018 der Öffentlichkeit vorgestellt.

Schon bei der letzten Landtagswahl im Jahr 2013 wurde das Programm der CSU erst knappe zwei Monate vor der Wahl bekannt­gegeben. Für die kommende Landtags­wahl in Bayern ist der Abstand noch kürzer: Die Ver­öffent­lichung erfolgte sogar nur vier Wochen vor der Wahl.

Das Programm der CSU für die Landtagswahl 2018 können Sie hier als PDF herunter­laden:

Das Programm der letzten Landtagswahl ist noch erhältlich und kann ebenfalls als PDF herunter­geladen werden:

Ebenfalls erhältlich ist das Grundsatz­programm der CSU. Im Gegensatz zu Wahl­programmen werden Grundsatz­programme in großen zeitlichen Abständen, manchmal von mehreren Jahr­zehnten, heraus­gegeben.1 Das aktuelle Grundsatz­programm von 2016 können Sie hier als PDF herunterladen:

Programm von Bündnis 90/Die Grünen für die Landtagswahl in Bayern

Kandidaten der Grünen Bayern bei der Vorstellung des Programms für die Landtagswahl 2018

  • Status: beschlossen (6. Mai 2018)

Das Programm der bayerischen Grünen für die Landtagswahl wurde am 6. Mai 2018 auf der Landes­delegierten­konferenz im ober­fränkischen Hirschaid einstimmig beschlossen. Die endgültige Fassung ist hier als PDF erhältlich:

Programm der AfD Bayern für die Landtagswahl 2018

Wahlprogramm der AfD für die LTW 2018 in Bayern

  • Status: beschlossen (10. Juni 2018)

Das Wahlprogramm der AfD Bayern für die Landtagswahl wurde am 10. Juni 2018 auf dem Landes­parteitag in Nürnberg mit 80 Prozent Zustimmung beschlossen. Das Programm ist hier als PDF erhältlich:

Wahlprogramm der SPD Bayern für die Landtagswahl 2018

Programm der SPD für die Landtagswahl 2018 in Bayern

  • Status: beschlossen (16. Juni 2018)

Das Wahlprogramm der BayernSPD für die Landtagswahl 2018 wurde auf dem Landes­partei­tag in Weiden am 16. Juni 2018 von den 300 Delegierten einstimmig beschlossen. Bei der letzten Landtagswahl in Bayern nannte die SPD ihr Programm noch „Regierungs­programm“, dieser Begriff wurde im Hinblick auf die Landtagswahl 2018 aufgegeben. Die finale Version des Programms können Sie hier als PDF herunterladen:

Das Grundsatzprogramm der SPD Deutschland ist ebenfalls erhältlich, allerdings ist dieses mehr als 10 Jahre alt:

Folgen Sie der Landtagswahl in Bayern auf Facebook und Twitter!

Wahlprogramm der Freien Wähler Bayern

Programm der Freien Wähler (FW) zur Landtagswahl 2018 in Bayern

  • Status: beschlossen (30. Juni 2018)

Das Programm der FW Bayern für die Landtagswahl wurde am 30. Juni 2018 auf dem Programm­parteitag zur Landtagswahl 2018 beschlossen. Das Programm der Freien Wähler als PDF herunterladen:

Wahlprogramm der FDP Bayern für die Landtagswahl 2018

Wahlprogramm der FDP für die Bundestagswahl 2018 in Bayern

  • Status: beschlossen (26. März 2018)

Ihr Programm für die Landtagswahl in Bayern hat die FDP bereits Ende März auf dem Landes­parteitag in Bad Windsheim beschlossen. Auf dem gleichen Parteitag wurde Martin Hagen zum Spitzen­kandidaten gekürt.
Das Programm können Sie hier als PDF herunterladen:

Wahlprogramm der Linken für die Landtagswahl 2018

Wahlprogramm der LINKE Bayern für die Landtagswahl 2018

  • Status: beschlossen (28. April 2018)

Die bayerische Linke hat ihr Programm für die Landtagswahl im April 2018 auf dem Landes­parteitag im schwäbischen Kissing beschlossen. Auf demselben Parteitag entschied sich DIE LINKE Bayern, zwei Spitzen­kandidaten, Ates Gürpinar und Eva Bulling-Schröter, in den Landtags­wahlkampf zu schicken.

Das Programm können Sie hier als PDF herunterladen:

Werbung

Lesen Sie auch:

  1. Ein Archiv der Grundsatz­programme der CSU finden Sie auf der Website der Hanns-Seidel-Stiftung: Die Grundsatzprogramme der CSU

7 Comments

  1. Ich schließe mich Georg Rost (s.o.) völlig an. Nur wer in die Rentenkasse einbezahlt – auch Politiker nicht ausgenommen – sollen Rente beziehen können.
    Die Mütterrente für Frauen, die für ihre vor 1968 geborenen Kinder erst ab diesem Zeitpunkt Kindergeld erhielten, sollte wesentlich erhöht werden.
    Andreas Lorenz (CSU) berichtet in seinem Schreiben v.18.9., dass die CSU dafür sorgt, dass die Rente für alle Generationen gerecht bleibt. Das ist doch blanker Hohn, s.o.

  2. Bei all den Versprechungen der Parteien vermisse ich ein einheitliches Rentensystem.
    Die Beamtenpensionen gehören abgeschafft und somit die 2-Klassengesellschaft. Alle sollen in eine Rentenkasse einzahlen. Am Arbeitsende soll jeder wie bei der Rente behandelt werden. Unser Staat
    bildet für seine Beamten keine Rücklagen. Über die Rente wird ständig geredet das diese immer weniger wird. Beamte bekommen am Arbeitsende nach wie vor über 70% obwohl sie nie etwas einbezahlt haben.

  3. Die noch ausstehenden Programme einiger Parteien kann man ca. 5 Wochen vor der Wahl nur mit Verwunderung feststellen.

    • Das spiegelt genau diese Konzeptlosigkeit und den fehlenden Blick in die Zukunft wieder, die meiner Meinung nach verantwortlich für das schwindende Politikinteresse in unserem Land ist. Denn hätte man mit der Wiedervereinigung schon angefangen nach vorne zu denken, so wären einige Auswüchse in linker und rechter Szene verhindert worden.

      Vielleicht sollte man auch bei uns darüber nachdenken, eine(n) Bundeskanzler(in) maximal 8 Jahre im Amt zu lassen. Für Unsinn reicht auch diese Zeitspanne aus.

  4. Bei den derzeitigen Umfrageergebnissen sollten die demokratischen Parteien außer der CSU – also Grüne, SPD, FDP, Linke und freie Wähler – wirklich überlegen, ein Koalitionsbündnis zu schließen, das die Ablösung der CSU als Regierungspartei zum Ziel hat. Es ist wirklich Zeit für einen Wechsel in Bayern.

  5. Sehr hilfreich wäre es, wenn jede Partei den Wählern eine Kurzfassung ihres Programms mit höchstens zwei Seiten anbieten würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.