Landtagswahlen 2023 und 2024

Zuletzt aktualisiert: 01.12.2022

2023 und 2024 finden in sieben Bundesländern Landtagswahlen statt. Die Wahlen in diesen beiden Jahren betreffen fast 40 Prozent der gesamt­deutschen Bevölkerung (32,5 von 83,2 Millionen Einwohner).

Im Jahr 2024 finden außerdem die Europawahl sowie die US-Wahl statt. Informationen über weitere Wahlen in Deutschland sowie Wahlen im Ausland finden Sie im Wahlkalender.

Landtagswahlen 2023

2023 werden in Berlin, Bremen, Bayern und Hessen ein neue Landtage gewählt. Mit insgesamt 32,5 Millionen Einwohnern entsprechen diese vier Bundesländern zusammen 39,1 Prozent der gesamt­deutschen Bevölkerung.

Landtagswahlen 2023

Berlin: Wahl zum Abgeordnetenhaus am 12. Februar 2023

Die Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin am 12. Februar 2023 ist eine Wiederholung der Wahl vom 26. September 2021, bei der sich „häufige und schwere Wahlfehler“ gezeigt haben.1

Das Berliner Verfassungsgericht hat im November 2022 entschieden, dass die Wahlen für das Abgeordnetenhaus und alle zwölf Bezirke komplett wiederholt werden müssen.

Dabei handelt es sich um eine Wiederholungswahl, keine Neuwahl: es treten dieselben Kandidatinnen und Kandidaten an wie 2021.

  • Der Stadtstaat Berlin ist Bundesland und Kommune in einem und liegt auf Platz acht der bevölkerungs­reichsten Bundes­länder
  • 3,7 Millionen Einwohner,2 4,4 Prozent der deutschen Bevölkerung
  • Wahlberechtigte: 2,5 Millionen (2021)3
  • Regierung vor der Wahl 2021: rot-rot-grüne Koalition aus SPD, Linken und Grünen
  • Regierung nach der Wahl 2021: rot-grün-rote Koalition zwischen SPD, Grüne und Linke
  • Regierende Bürgermeisterin: Franziska Giffey, SPD (seit 2021, als Nachfolgerin von Michael Müller)
  • Hashtags für Twitter: #aghw, #ltwbe. Siehe auch: Wahlen.info auf Twitter

Bremen: Bürgerschaftswahl am 14. Mai 2023

  • Das Land Bremen ist das kleinste Bundesland Deutschlands
  • 676.463 Einwohner
  • 0,81 Prozent der deutschen Bevölkerung
  • Regierung vor der Landtagswahl 2019: rot-grüne Koalition zwischen SPD und Grünen
  • Regierung nach der Landtagswahl 2019: rot-grün-rote Koalition zwischen SPD, Grünen und der Linken
  • Präsident des Senats und Bürgermeister: Andreas Bovenschulte, SPD (als Nachfolger von Carsten Sieling, SPD)

Bayern: Landtagswahl am 8. Oktober 2023

  • Der Freistaat Bayern ist an der Bevölkerung gemessen das zweitgrößte Bundes­land nach Nordrhein-Westfalen
  • 13,2 Millionen Einwohner
  • 15,8 Prozent der deutschen Bevölkerung
  • Regierung vor der Landtagswahl 2018: absolute Mehrheit für die CSU
  • Regierung nach der Landtagswahl 2018: schwarz-orange Koalition zwischen CSU und Freien Wählern
  • → Landtagswahl in Bayern 2023

Hessen: Landtagswahl im Herbst 2023

  • Hessen liegt auf Platz fünf der bevölkerungs­reichsten Bundesländer
  • 6,3 Millionen Einwohner
  • 7,6 Prozent der deutschen Bevölkerung
  • Regierung vor der Landtagswahl 2018: schwarz-grüne Koalition
  • Regierung nach der Landtagswahl 2018: schwarz-grüne Koalition
  • → Landtagswahl in Hessen 2018

Landtagswahlen 2024

Das Jahr 2024 wird ein starkes Wahljahr: Neben Wahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen findet auch die Europa­wahl statt. Bei der Wahl, die alle fünf Jahr stattfindet, werden die voraussichtlich 705 Abgeordneten des Europäische Parlaments gewählt.

Landtagswahlen 2024

Brandenburg: Landtagswahl im Herbst 2024

  • Das Land Brandenburg hat 2,5 Millionen Einwohner (Platz 10)
  • 3,0 Prozent der deutschen Bevölkerung
  • Regierung vor der Landtagswahl 2019: rot-rote Koalition zwischen SPD und der Linken
  • Regierung nach der Landtagswahl 2019: rot-schwarz-grüne Koalition (Kenia-Koalition) der Parteien SPD, CDU und Bündnis 90/Die Grünen
  • Ministerpräsident: Dietmar Woidke, SPD (seit 2013)
  • → Ergebnis der Landtagswahl in Brandenburg 2019

Sachsen: Landtagswahl im Herbst 2024

  • Sachsen liegt auf Platz sieben der bevölkerungs­reichsten Bundesländer
  • 4,0 Millionen Einwohner
  • 4,9 Prozent der deutschen Bevölkerung
  • Regierung vor der Landtagswahl 2019: Große Koalition
  • Regierung nach der Landtagswahl 2019: eine Kenia-Koalition aus CDU, SPD und Grünen
  • Ministerpräsident: Michael Kretschmer, CDU (seit 2017)
  • → Ergebnis der Landtagswahl in Sachsen 2019

Thüringen: Landtagswahl im Herbst 2024

  • Der Freistaat Thüringen hat 2,1 Millionen Einwohner (Platz 12)
  • 2,5 Prozent der deutschen Bevölkerung
  • Regierung vor der Landtagswahl 2019: rot-rot-grüne Koalition zwischen der Linken, SPD und Bündnis 90/Die Grünen
  • Regierung nach der Landtagswahl 2019: rot-rot-grüne Minderheitsregierung
  • Ministerpräsident: Bodo Ramelow, Die Linke (seit 2014)
  • → Ergebnis der Landtagswahl in Thüringen 2019

Landtagswahlen 2022

Nach dem Super­wahljahr 2021 standen in Deutschland weitere Landtagswahlen an: 2022 fanden in vier Bundesländern Wahlen statt – darunter auch im bevölkerungs­reichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen.

Bei den Wahlen im Jahr 2022 ging es um die landes­politische Zukunft von 29,8 Millionen Einwohnern: mehr als ein Drittel (35,9 %) der deutschen Bevölkerung. Außerdem wurde Anfang 2022 Frank-Walter Steinmeier für eine zweite 6-jährige Amtszeit als Bundespräsident wiedergewählt.

Landtagswahlen 2022

Saarland: Landtagswahl vom 27. März 2022

  • Das Saarland ist das zweitkleinste Bundesland Deutschlands
  • 1,0 Millionen Einwohner, 1,2 Prozent der deutschen Bevölkerung
  • Wahlberechtigte: 746.307 (2022)4
  • Regierung vor der Landtagswahl 2022: Große Koalition aus CDU und SPD (zusammen 41 von 51 Sitzen im Landtag)
  • Regierung nach der Landtagswahl 2022: SPD (absolute Mehrheit mit 29 von 51 Sitzen im Landtag). Das Saarland ist das einzige Bundesland in Deutschland das nur von einer Partei regiert wird.
  • Ministerpräsident: Anke Rehlinger, SPD (seit 2022, als Nachfolgerin von Tobias Hans, CDU)
  • Hashtag für Twitter: #ltwsl. Siehe auch: Wahlen.info auf Twitter

Schleswig-Holstein: Landtagswahl vom 8. Mai 2022

  • Das Bundesland Schleswig-Holstein reiht sich auf der Liste der bevölkerungsreichsten Länder hinter dem Stadtstaat Berlin ein
  • 2,9 Millionen Einwohner (3,5 Prozent der deutschen Bevölkerung)
  • Wahlberechtigte: 2,3 Millionen (2022)5
  • Regierung vor der Landtagswahl 2022: schwarz-grün-gelbe Koalition aus CDU, Grünen und FDP
  • Regierung nach der Landtagswahl 2022: schwarz-grüne Koalition aus CDU und Grünen
  • Ministerpräsident: Daniel Günther, CDU (seit 2017)
  • Hashtag für Twitter: #ltwsh

Landtagswahlen 2021

Im Superwahljahr 2021 fanden in fünf Bundes­ländern Landtagswahlen statt. Insgesamt wohnen in diesen Ländern 22,7 Millionen Menschen – die Wahlen betrafen also etwa ein Drittel der Bevöl­kerung.

Zusätzlich zu den Landtagswahlen fand am 26. September 2021 die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag (Bundestagswahl 2021) statt.

Landtagswahlen 2021

Berlin: Wahl zum Abgeordnetenhaus vom 26. September 2021

Das Berliner Verfassungsgericht hat im November 2022 entschieden, dass die Wahlen für das Abgeordnetenhaus von Berlin wegen „häufige und schwere Wahlfehler“ wiederholt werden muss. Die Wahl wird am 12. Februar 2023 wiederholt.

Landtagswahlen 2020

Im Jahr 2020 fand nur eine einzige Wahl statt: die Bürger­schaftswahl in Hamburg. Stärkste Kraft wurde die SPD mit 39,2 Prozent der Stimmen. Die AfD schaffte den Einzug ins Parlament mit 5,3 Prozent der Stimmen nur knapp, die FDP scheiterte mit 4,97 Prozent an der Fünf-Prozent-Hürde.

Landtagswahl in Hamburg (Rathaus Hamburg)

Das Hamburger Rathaus, Sitz der Hamburgischen Bürgerschaft

Foto: Mark Michaelis. Quelle: Flickr. Lizenz: CC BY 2.0

Hamburg: Bürgerschaftswahl vom 23. Februar 2020

  • Der Stadtstaat Hamburg ist Bundesland und Kommune zugleich und liegt auf Platz 13 der bevölkerungsreichsten Bundesländer
  • 1,9 Millionen Einwohner
  • 2,2 Prozent der deutschen Bevölkerung
  • Regierung vor der Bürgerschaftswahl 2020: rot-grüne Koalition zwischen SPD und Grünen
  • Regierung nach der Bürgerschaftswahl 2020: rot-grüne Koalition zwischen SPD und Grünen
  • Erster Bürgermeister: Peter Tschentscher, SPD (seit 2018, als Nachfolger von Olaf Scholz)

Wahl

 

Werbung

  1. Tagesspiegel Online, Neuer Termin am 12. Februar 2023: Berlin-Wahl muss wegen Pannen komplett wiederholt werden, 16.11.2022
  2. Datenquelle für die Bevölkerungsstände: Statistisches Bundesamt (Destatis), Bevölkerung nach Nationalität und Bundesländern, Stand: 20.06.2022
  3. Der Landeswahlleiter von Berlin, Weniger Wahlberechtigte bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus als 2016, 16.08.2021
  4. Die Landeswahlleiterin, Landtagswahl 2022, abgerufen am 30.11.2022
  5. Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein, Informationen zur Wahl des 20. Schleswig-Holsteinischen Landtags, abgerufen am 30.11.2022