Landtagswahl in Sachsen 2019

Zuletzt aktualisiert: 08.07.2019

Wann findet die nächste Landtagswahl in Sachsen statt?

Die nächste Landtags­wahl in Sachsen findet voraus­sichtlich am Sonntag, den 1. September 2019, statt. Offiziell wird sie „Wahl zum 7. Sächsischen Landtag“ genannt.

Termin der Landtagswahl in Sachsen 2019 (Datum)

Mit dem folgenden Link können Sie den Termin für die Landtags­wahl sowie die Öffnungs­zeiten der Wahl­lokale in Ihren elektro­nischen Kalender eintragen:

Landtagswahl in Sachsen: letzte Umfrage

Letzte Umfrage

Letzte Umfrage zur Landtagswahl in SachsenLandtagswahl in Sachsen - Letzte Umfrage (Gewinne und Verluste)

Ausgangslage

Landtagswahl 2019 in Sachsen - Ausgangslage

Text

Letzte Umfrage zur Landtagswahl in Sachsen 2019

Sonntagsfrage: „Wenn am nächsten Sonntag Landtags­wahl wäre, welche der folgenden Parteien würden Sie dann wählen?“

  • AfD: 26,0 % (+ 16,3)
  • CDU: 26,0 % (- 13,4)
  • Die Linke: 15,0 % (- 3,9)
  • Bündnis 90/Die Grünen: 12,0 % (+ 6,3)
  • SPD: 9,0 % (- 3,4)
  • FDP: 5,0 % (+ 1,2)
  • FW: 3,0 % (+ 1,4)
  • Sonstige: 4,0 % (- 4,4)

„Infratest dimap“-Umfrage vom 02.07.2019 mit 1.000 Teilnehmern im Auftrag des MDR. Zeitraum: 24.06. – 29.06.2019.

Ausgangslage: endgültiges Ergebnis der Landtagswahl in Sachsen 2014 (Zweitstimmen)

  • CDU: 39,4 %
  • Die Linke: 18,9 %
  • SPD: 12,4 %
  • AfD: 9,7 %
  • Bündnis 90/Die Grünen: 5,7 %
  • NPD: 4,9 %
  • FDP: 3,8 %
  • Sonstige: 5,1 %

Wahlergebnis in Prozent der abgegebenen gültigen Zweitstimmen. Wahlbeteiligung: 49,1 %.

Wahltrend zur Landtagswahl in Sachsen 2019

Sogenannte „Sonntagsfragen“ sind in Bezug auf die Landtags­wahl in Sachsen selten und werden – außer in den Wochen direkt vor der Wahl – in Abständen von mehreren Monaten durchgeführt.

Wahltrend

Als Grundlage für den Wahltrend (siehe Diagramme) dienen folgende Umfragen:

  • „Infratest dimap“-Umfrage vom 02.07.2019 im Auftrag des MDR (Gewicht: 0,4)
  • „FB Czaplicki“-Umfrage vom 15.06.2019 im Auftrag der Leipziger Volkszeitung (Gewicht: 0,3)
  • INSA-Umfrage vom 11.06.2019 im Auftrag der „BILD“ (Gewicht: 0,3)

Landtagswahl 2019 in SachsenLandtagswahl 2019 in Sachsen - Umfragen

Ausgangslage

Landtagswahl 2019 in Sachsen - Ausgangslage

Text

Wahltrend zur Landtagswahl in Sachsen 2019

  • AfD: 25,1 % (+ 15,4)
  • CDU: 24,8 % (- 14,6)
  • Die Linke: 15,3 % (- 3,6)
  • Bündnis 90/Die Grünen: 13,8 % (+ 8,1)
  • SPD: 8,1 % (- 4,3)
  • FDP: 5,6 % (+ 1,8)
  • Sonstige: 7,3 % (- 2,7)

Die AfD wird voraussichtlich stärkste Partei Sachsens

Landtagswahl - Wahlergebnisse der AfD bei Landtagswahlen und Bundestagswahlen

Die zum zweiten Mal bei einer Landtagswahl in Sachsen antretende AfD kann ihr Ergebnis der letzten Landtagswahl (9,7 Prozent­punkte) mehr als verdoppeln: Laut Umfragen bekommt die Partei 25,1 Prozent der Stimmen und positioniert sich damit als stärkste Partei.

Landtagswahl in Sachsen: hohe Verluste für die CDU

Ergebnisse der CDU Sachsen bei Bundestags- und Landtagswahlen bis 2019

Laut aktuellen Umfragen im Hinblick auf die kommende Landtags­wahl in Sachsen verliert keine Partei so viele Stimmen wie die CDU (-14,6 Prozent­punkte). Die Christ­demokraten könnten sogar ihren Platz als stärkste Partei Sachsens verlieren. Innerhalb eines Viertel­jahrhunderts hätten die CDU somit beinahe die Hälfte ihrer Wähler­schaft verloren.

Die Linke rutscht auf den dritten Platz ab

Ergebnisse der Linken Sachsen (Die LINKE) bei Landtagswahlen und Bundestagswahlen bis 2019

Bei der Landtagswahl 2019 wird die sächsische Linke (Eigen­schreibweise „DIE LINKE. Sachsen“) aller Voraussicht nach auf den dritten Platz abrutschen. Die Linkspartei verliert im Vergleich zur letzten Landtags­wahl laut aktuellen Umfragen 3,6 Prozent­punkte und erhält 15,3 Prozent der Listen­stimmen (Zweitstimmen).

Lesen Sie auch:

Leichte Verluste für die SPD Sachsen

Laut den Umfragen zur nächsten Landtagswahl zählt auch die SPD Sachsen zu den Verlierern. Allerdings fallen die Stimm­einbußen bei den sächsischen Sozial­demokraten viel geringer aus als bei den letzten Landtags­wahlen in Bayern und in Hessen. Die SPD wird in Sachsen voraus­sichtlich „nur“ 4,3 Prozent­punkte einbüßen und 8,1 Prozent der Wählerstimmen erhalten.

Wahlen.info auf Facebook und Twitter

Kräftiger Zuwachs für die Grünen

Die Grünen Sachsen (offiziell „Bündnis 90/Die Grünen Sachsen“) profitieren laut Umfragen vom bundes­weiten Trend und können einen Zuwachs von 8,1 Prozent­punkten erwarten. Mit 13,8 Prozent der Stimmen würden sie die Fünf-Prozent-Hürde locker schaffen und das historisch beste Ergebnis der Partei bei Landtags­wahlen in Sachsen einfahren.

Die FDP Sachsen auf dem Weg zurück in den sächsischen Landtag

Wahlergebnis der FDP Sachsen bei Landtagswahlen

Bei der Landtagswahl 2014 verlor die FDP Sachsen nach einer schwarz-gelben Legislatur­periode ihren Platz im Landtag. Laut den oben genannten Umfragen (Wahltrend) könnte sie 1,8 Prozent­punkte hinzugewinnen und mit 5,6 Prozent der Listen­stimmen wieder in den Landtag einziehen.

Sitzverteilung im Landtag

Bei der Landtagswahl werden die Abgeordneten des Sächsischen Landtags gewählt. Der Landtag besteht regulär aus 120 Sitzen, eine Mehrheit ergibt sich also ab 61 Sitzen. Wie auch in Niedersachsen und im Saarland erfolgt die Sitz­zuteilung nach dem D’Hondt-Verfahren.

Umfragen

Landtagswahl 2019 in Sachsen - Sitzverteilung und Sitzordnung im Landtag

Ausgangslage

Sitzverteilung und Sitzordnung im Landtag vor der Landtagswahl 2019

Text

Sitzverteilung im 7. Sächsischen Landtag laut Wahltrend zur Landtagswahl 2019 in Sachsen

  • AfD: 33 Sitze
  • CDU: 32 Sitze
  • Die Linke: 20 Sitze
  • Bündnis 90/Die Grünen: 18 Sitze
  • SPD: 10 Sitze
  • FDP: 7 Sitze

Insgesamt 120 Sitze. Stand: 08.07.2019.

Sitzverteilung im 6. Sächsischen Landtag (nach der Landtagswahl 2014)

  • CDU: 59 Sitze
  • Die Linke: 27 Sitze
  • SPD: 18 Sitze
  • AfD: 9 Sitze
  • Bündnis 90/Die Grünen: 8 Sitze
  • Fraktionslose Abgeordnete (ehem. AfD): 5 Sitze

Insgesamt 126 Sitze. Stand: 29.05.2018.

Lesen Sie auch:

Voraussichtlich mögliche Koalitionen in Sachsen nach der Landtagswahl 2019

Landtagswahl in Sachsen - Mögliche Koalitionen nach der nächsten Landtagswahl

Eine Koalition mit der AfD galt bislang als aus­geschlossen: Vor jeder Landtags- oder Bundestags­wahl seit der Gründung der AfD im Jahr 2013 haben stets alle Parteien bekräftigt, dass sie keine Koalition mit der AfD eingehen würden.

Auch bei der Landtagswahl in Bayern 2018 schloss die CSU trotz programma­tischer Nähe im Vorfeld der Wahl eine schwarz-blaue Koalition aus und wäre eher ein Bündnis mit den Grünen eingegangen, als eine Koalition mit der AfD zu schließen.

Keine Mehrheit ohne die AfD?

Bei der nächsten Landtagswahl in Sachsen könnten die Parteien vor einem ungewöhnlichen Problem stehen: Möglicher­weise erreicht keine der bislang üblichen Koalitionen eine Mehrheit im Sächsischen Landtag.

Schwarz-Blau könnte sogar die einzige Koalition aus zwei Parteien mit einer Sitz­mehrheit werden. Ob die AfD in Sachsen bald regiert und welche Konsequenzen dies hervor­rufen würde, wird bereits seit Monaten diskutiert.1 Ob es zu Schwarz-Blau kommt, wird die CDU entscheiden – und natürlich die sächsischen Wähler.

 

Wahl

 
  1. Zeit Online, Sachsen: Und wenn es so kommt?, 23. Juni 2018