US-Wahl 2020: alle Termine

Zuletzt aktualisiert: 02.12.2018

Wann findet die nächste US-Wahl statt?

US-Wahl 2020 – Termin der nächsten Präsidentschaftswahl in den USA

Die nächste Präsident­schafts­wahl findet am 3. November 2020 statt. Diesen Termin können Sie mithilfe der folgenden Datei in Ihren elek­tro­nischen Kalender eintragen:

Im Jahr 1845 legte der Kongress der Vereinigten Staaten den Wahltag (election day) in den USA fest: US-Wahlen finden stets am Dienstag nach dem ersten Montag im November statt. Das Datum fällt demnach immer in die Zeit zwischen dem 2. und dem 8. November. Dies betrifft sowohl die Präsident­schafts­wahlen als auch die Halbzeitwahlen (midterm elections).

Wie oft wird in den USA gewählt?

Seit 1792 finden die US-Präsident­schafts­wahlen alle vier Jahre statt. Sollte der amtierende Präsident vorzeitig aus dem Amt ausscheiden, ist eine vorgezogene Neuwahl nicht vorgesehen. Der Vize­präsident tritt bis zum Ende der ursprüng­lichen Amtszeit die Nachfolge als neuer Präsident an.

In der Geschichte der USA geschah dies gleich mehrfach: 8 der 44 US-Präsidenten starben während ihrer Amtszeit. In einem einzigen Fall war ein Rücktritt Grund für die Nachfolge: 1974 trat Richard Nixon infolge der Watergate-Affäre zurück.

Folgen Sie der US-Wahl 2020 auf Facebook und Twitter!

US-Wahl 2020: Wahlkalender

Präsident­schafts­wahlen erstrecken sich in den USA beinahe über ein ganzes Jahr. Bereits im Anschluss an die voraus­gehende Wahl reichen zahl­reiche Kandidaten ihre Kandidatur­erklärung bei der Federal Election Commission ein. Bis Anfang November 2018 haben sich bereits 385 Kandidaten für die Präsident­schafts­wahl 2020 angemeldet.1

Den Auftakt für die US-Wahl stellt die erste Vorwahl im kleinen US-Bundesstaat Iowa im Frühjahr 2020 dar. Erst im Januar des Folgejahres findet dann das Finale mit der Amts­einführung des neugewählten Präsidenten statt. Der genaue Ablauf der Wahl im Überblick:

Infografik

US-Wahl 2020 – Datum der Wahl und weitere Termine

Text

  • 3. Februar bis Mitte Juni 2020: Vorwahlen (primaries und caucuses)
  • August 2020: Die Kandidaten der Parteien werden auf Parteitagen (National Conventions) nominiert
  • September und Oktober 2020: Kampagnen der Kandidaten, Präsi­dent­schaftsdebatten im Fernsehen
  • 3. November 2020: Am Wahltag (election day) wählen die ameri­ka­nischen Wahl­berechtigten nicht direkt den Präsidenten und den Vize­präsidenten, sondern 538 Wahl­leute (electors), die zusammen das Electoral College bilden
  • 14. Dezember 2020: Die Wahlleute des Electoral College wählen den Präsidenten und den Vizepräsidenten
  • 6. Januar 2021: Der US-Kongress zählt die Stimm­zettel des Electoral College aus und die beiden Gewinner werden offiziell bekannt gegeben
  • 20. Januar 2021: Amtseinführung des Präsidenten und des Vizepräsidenten

Lesen Sie auch:

  1. Quelle: Federal Election Commission (auf Englisch)